Dr. Dirk Schulze-Berge, Dr. Martina Dürbeck-Günther - Fachärzte für Augenheilkunde

Dr. Dirk Schulze-Berge, Dr. Martina Dürbeck-Günther

Fachärzte für Augenheilkunde

OCP – Optische Coherence Pachymetrie

Bei der optischen Coherence Pachymetrie (OCP) wird mittels Licht die Dicke der Hornhaut bestimmt. Dieses optische Meßverfahren ist aufgrund der fehlenden Berührung der Augenoberfläche und der höheren Meßgenauigkeit dem sonographischen Verfahren mit Ultraschall überlegen.

Die Messung der Hornhautdicke ist für die Beurteilung der tonometrisch (mit dem Applanationstonometer) gemessenen Augeninnendruckwerte von essentieller Bedeutung. Man geht bei dieser Augeninnendruckmessung von einer durchschnittlichen Hornhautdicke von 550 µm aus. Meistens weicht aber die individuelle Hornhautdicke von diesem Durchschnittswert ab und beeinflusst als systematischer Messfehler die Genauigkeit der gemessenen Augeninnendruckwerte. Besteht eine dünnere Hornhaut (<550 µm), muss der gemessene Augeninnendruckwert nach oben und entsprechend bei einer dickeren Hornhaut (>550µm) nach unten korrigiert werden.

ERST IN VERBINDUNG MIT DER HORNHAUTDICKENMESSUNG IST DER KORRIGIERTE MESSWERT DER AUGENINNENDRUCKBESTIMMUNG PRÄZISE UND AUSSAGEKRÄFTIG!

Die Durchführung der OCP-Messung ist völlig schmerzlos und wird in wenigen Minuten durchgeführt. Eine anschließende Beeinträchtigung der Sehfunktion besteht nicht.

© Dr. Dirk Schulze-Berge, Dr. Martina Dürbeck-Günther 2011 - 2019