Dr. Dirk Schulze-Berge, Dr. Martina Dürbeck-Günther - Fachärzte für Augenheilkunde

Dr. Dirk Schulze-Berge, Dr. Martina Dürbeck-Günther

Fachärzte für Augenheilkunde

Netzhaut-Laser-Operationen

Die Indikationen einer Laser-Therapie des hinteren Augenabschnitts im Bereich der Netzhaut sind verschieden.

Man unterscheidet im Überblick:

Bei den durchblutungsbedingten und diabetischen Netzhauterkrankungen wird mit Hilfe des Lasers im Bereich ödematöser Netzhautbereiche eine Diffusionsmöglichkeit zu tieferen Netzhautstrukturen geschaffen, um die Resorption von Gewebeflüssigkeit zu verbessern. Sind andererseits Netzhautbereiche durch diese Erkrankungen minderdurchblutet (ischämische Areale), besteht ein Mißverhältnis zwischen Blut-Angebot und -Bedarf. Da das Blutangebot krankheitsbedingt nicht verbessert werden kann, werden, um dieses Gleichgewicht wiederherzustellen, durch den Laser gezielt in den minderdurchbluteten Arealen Netzhautnarben mit geringerem Sauerstoffbedarf erzeugt.

Bei Netzhautdegenerationszonen bzw. Netzhautlöchern wird durch die zirkulär umstellenden Laserherde eine abgrenzende Vernarbung erzeugt, so dass eine Ausbreitung und somit eine drohende Netzhautablösung verhindert wird.

Diese Laser-Operationen werden mit einem Dioden-Laser oder einem Argon-Laser mit 488 bzw. 514 µm durchgeführt. Die Behandlung erfolgt ambulant. In der Regel wird die Betäubung durch anästhesierende Augentropfen durchgeführt, bei umfangreicheren Laseranwendungen zusätzlich durch eine Leitungsanästhesie (para- bzw. retrobulbäre Spritzenapplikation). Da die Netzhaut-Laser-Operationen immer bei medikamentös erweiterter Pupille erfolgen, besteht anschließend für ca. 6-8 Stunden ein schlechteres Sehvermögen mit erhöhter Blendempfindlichkeit. Während dieser Zeit ist eine aktive Teilnahme am Straßenverkehr nicht erlaubt.

Je nach Befundkonstellation führen wir diese Laserbehandlungen persönlich in einer Partnerpraxis durch oder überweisen an ein individuell spezialisiertes Kompentenzzentrum.

© Dr. Dirk Schulze-Berge, Dr. Martina Dürbeck-Günther 2011 - 2019